Aktuelles

Zur Übersicht

29.05.2019

Rund 7,9 Millionen Euro Zuschüsse für Baumaßnahmen an Schulen und Kindertagesstätten im Landkreis Kitzingen

7,854 Millionen Euro fließen in diesem Jahr für insgesamt 21 kommunale Hochbauprojekte an Schulen und Kindertagesstätten in den Landkreis Kitzingen. Dies teilte die Landtagsabgeordnete für den Stimmkreis Kitzingen, Barbara Becker, mit. Informiert wurde Becker von Bayerns Finanzminister Albert Füracker über die hohen Fördermittel. „Der Freistaat Bayern unterstützt damit seit vielen Jahren den Erhalt und Ausbau der Bildungs- und Betreuungseinrichtungen in unserer Heimat“, so die Abgeordnete.

Die Fördermittel verteilen sich dabei wie folgt:

Markt Abtswind: 50.000 Euro für den Ersatzneubau der Kindertageseinrichtung

Gemeinde Buchbrunn: 100.000 Euro für die Erweiterung und den Umbau der Kindertageseinrichtung

Markt Großlangheim: 400.000 Euro für die Erweiterung und den Umbau der Kindertageseinrichtung

Stadt Iphofen: 108.000 Euro für den Neubau der Kindertageseinrichtung Schützenstraße

Stadt Kitzingen:

- 400.000 Euro für den Ersatzneubau einer Schulsporthalle für die Grundschule Kitzingen-Siedlung
- 180.000 Euro für die Erweiterung der Kindertageseinrichtung Sonnenschein in der Memellandstraße
- 770.000 Euro für die Erweiterung und den Umbau der Grund- und Mittelschule Siedlung mit Neubau eines Ganztags- und Hortgebäudes
- 800.000 Euro für den Erwerb und Umbau der Kindertageseinrichtung Marshall-Heights
- 1.315.000 Euro für den Neubau einer Doppelsporthalle mit Ganztagsräumen und Allwetterplatz für die St.-Hedwig-Grundschule
- 275.000 Euro für den Neubau eines Kinderhorts an der Grund- und Mittelschule Siedlung

Landkreis Kitzingen: 94.000 Euro für die Generalsanierung der Staatlichen Beruflichen Oberschule Kitzingen (FOS/BOS)

Markt Kleinlangheim: 100.000 Euro für die Erweiterung der Kindertageseinrichtung

Stadt Mainbernheim: 67.000 Euro Baukostenzuschuss zur Erweiterung der Kindertageseinrichtung Mainbernheim

Stadt Marktbreit: 400.000 Euro für die Erweiterung und den Umbau der Kindertageseinrichtung

Gemeinde Rödelsee: 100.000 Euro für die Erweiterung der Kindertageseinrichtung

Markt Rüdenhausen: 45.000 Euro Baukostenzuschuss zur Erweiterung der Kindertageseinrichtung

Markt Schwarzach: 500.000 Euro für die Erweiterung und den Umbau der Kindertageseinrichtung St. Felizitas

Gemeinde Sulzfeld: 100.000 Euro Baukostenzuschuss zu Umbau und Erweiterung der Kindertageseinrichtung St. Elisabeth

Stadt Volkach: 100.000 Euro für die Erweiterung der Kindertageseinrichtung

Markt Wiesentheid: 450.000 Euro für den Neubau der Kinderkrippe Seeflur

Markt Willanzheim: 1.500.000 Euro für Generalsanierung, Umbau und Erweiterung der Grundschule


Stimmkreisabgeordnete Barbara Becker freut sich über die hohen Fördermittelzusagen aus München. „Dass 21 Schul- und Betreuungsprojekte im Landkreis Kitzingen aus München mit fast 8 Millionen Euro unterstützt werden, ist ein starkes Signal! Eine gut ausgebaute und zeitgemäß ausgestattete Schullandschaft und ein breites Kinderbetreuungsangebot sind extrem wichtig für die Zukunft unserer Region. Denn neben guten, qualifizierten Arbeitsplätzen ist für unsere jungen Familien die Vereinbarkeit von Beruf und Familie ganz entscheidend! Unser Landkreis mit allen Gemeinden und Städten wird nur dann attraktiv bleiben, wenn wir gute und passende Angebote bieten können“ kommentierte Barbara Becker die Bedeutung der finanziellen Unterstützung für die Kommunen.

„In diesem Jahr haben wir den Etat nochmals um 50 Millionen Euro auf 550 Millionen Euro erhöht“, berichtet Barbara Becker. Mit dieser Erhöhung um zehn Prozent wird der Freistaat auch seiner Verantwortung gerecht, eine ausgewogene Infrastruktur in allen Landesteilen Bayerns zu erhalten. Der von den Kommunen angemeldete Bedarf kann auch in diesem Jahr wieder in vollem Umfang gedeckt werden.

„Die hohen Zuschüsse für den kommunalen Hochbau sind ein fester Bestandteil der kommunalfreundlichen Landespolitik der CSU und des bayerischen Haushalts. Insgesamt werden die Bezirke, Landkreise, Städte und Gemeinden in diesem Jahr sogar die Rekordsumme von 9,97 Milliarden Euro aus dem kommunalen Finanzausgleich erhalten“, so Becker abschließend.