Aktuelles

Zur Übersicht

23.05.2019

Freistaat Bayern fördert Kreuzungsumbau in Iphofen mit hohem Zuschuss

Die Kreuzung Bundesstraße 8 und Bahnhofstraße ist ein wichtiger Verkehrsknotenpunkt in der Stadt Iphofen und kann dankt hoher Zuschüsse des Freistaats Bayern zu einem Kreisverkehr umgebaut werden. Damit sollen die Verkehrsverhältnisse nachhaltig verbessert werden. Wie die Landtagsabgeordnete für den Stimmkreis Kitzingen, Barbara Becker (CSU) mitteilt, fördert der Freistaat Bayern die voraussichtlich rund 1,8 Millionen Euro teure Baumaßnahme bei vollständiger Verwirklichung mit einem Festbetrag von 650.000 Euro nach dem Gemeindeverkehrsfinanzierungsgesetz.

Das entspricht einem Fördersatz von rund 50 Prozent der zuwendungsfähigen Kosten von 1,321 Millionen Euro. Die Fördermitteilung erhielt die Stimmkreisabgeordnete nun von Bayerns Verkehrsminister Dr. Hans Reichhart (CSU).

Landtagsabgeordnete Barbara Becker zeigte sich sichtlich zufrieden über die hohe Förderzusage für das Verkehrsprojekt in ihrem Stimmkreis. „Fast jeder in unserer Heimat dürfte die Kreuzung kennen: Auf der einen Seite geht es direkt in Richtung Stadtkern, auf der anderen Seite bindet die B8 den Iphöfer Bahnhof an. Ein wichtiger Knotenpunkt in der Stadt, gerade auch für Pendler. Ein Kreisverkehr ist hier die richtige Lösung und wird langes Warten an der Kreuzung beseitigen.“ Das macht die Verkehrsinfrastruktur in Iphofen noch ein Stück leistungsfähiger“, so die Abgeordnete.